Land and art

Landart heißt, Kunst nicht an geschützten, trockenen und sicheren Orten zu zeigen, sondern sich einzulassen auf Räume, die unbestimmt sind, offen, angreifbar. Die nicht per se für Kunst vorgesehen sind. Die vorbereitet werden müssen. Die sich immer weiter verändern. Die …

WeiterlesenLand and art

Schütteln, trocknen, trotzdem

Wie gehen wir damit um, dass die Elemente uns die Pläne verderben? Aufgeben kommt nicht in Frage. Weitermachen in phantasievollster Regenbekleidung trotz Schwierigkeiten beim Fädenknüpfen ist Antjes Lösung. Für Ilka und Anke findet sich ein Alternative zum Arbeiten im Freien …

WeiterlesenSchütteln, trocknen, trotzdem

Marianne Gielen: Hanf in Farbe

Die Materialsammlung für Großderschau in der Werkstatt von Marianne Gielen ist in Verwendung. Einige Leinwände hat die Malerin inzwischen mit neuartigem Material bearbeitet: Hanffaser-Schäben-Gemisch in Verbindung mit Acrylfarbe auf Leinwand. Entstanden sind erste Ergebnisse in Mixed Media, unten und oben …

WeiterlesenMarianne Gielen: Hanf in Farbe

Künstler_innen im Porträt: Marianne Gielen

Die Künstlerin Marianne Gielen betrachtet die Welt kritisch, läßt sich von kraftvollen Farbeindrücken leiten und setzt beides in ihrer abstrakten Malerei um. Starke innere und äußere Spannungen sind das Arbeitsfeld, aus dem sie schöpft, wobei zunächst wie Chaos wirken kann, …

WeiterlesenKünstler_innen im Porträt: Marianne Gielen

Marianne Gielen: Erster Entwurf/Materialideen

Die Potsdamer Malerin Marianne Gielen steht für farbstarke, lebendige Arbeiten. Für das Open-Air-Projekt in Großderschau sammelt sie verschiedenste Materialien, um Assemblagen im Format 100 x 200 cm zu erstellen, die sich auf die Geschichte der Faserindustrie in der Region beziehen …

WeiterlesenMarianne Gielen: Erster Entwurf/Materialideen